Waldbesitzer haften nicht für herabstürzende Äste

Der BGH hat sich in einer aktuellen Entscheidung mit der Haftung für Schäden durch in Wäldern herabfallende Äste befasst. Waldbesitzer und Forstwirte sind danach grundsätzlich nicht für Schäden verantwortlich, die durch Astabbrüche hervorgerufen werden. Das Betreten von Wäldern sei, so das Gericht, stets mit Gefahren verbunden. Ein Waldspaziergang geschehe grundsätzlich auf eigene Gefahr.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 02.10.2012