BGH stärkt Anspruch auf Ausbildnhgsunterhalt

Nach dem Urteil des BGH vom 03.07.2013 besteht auch nach dreijähriger Verzögerung durch Praktika und anderen Aushilfstätigkeiten ein Anspruch auf Unterhalt für die Erstausbildung. In den dem vom BGH zu entscheidenden Fall finanzierte das Kind sein Leben bis zum Beginn der Ausbildung selbst. Aufgrund eines nur mäßigen Schulabschlusses klappte es mit dem Ausbildungsplatz erst nach Praktika und Aushilfstätigkeiten.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 03.07.2013