Eltern haften generell nicht für Filesharing ihrer volljährigen Kinder

Laden erwachsene Kinder, die noch im Haushalt Ihrer Eltern wohnen, über sog. Internet Tauschbörsen illegal urheberrechtlich geschützte Werke herunter, haften die Eltern nicht generell. Die Eltern müssen ihr volljähriges Kind nicht über die Illegalität des Filesharings aufklären, sofern keine Anhaltspunkte bestehen, dass das Kind solche Tauschbörsen bereits in Anspruch genommen hat oder in Anspruch nehmen wird.

Anders entschied der Bundesgerichtshof beim Filesharing minderjähriger Kinder (vgl. hierzu "ELTERN HAFTEN FÜR ILLEGALES FILESHARING IHRER KINDER BEI ENTSPRECHENDER BELEHRUNG NICHT").

Bundesgerichtshof, Urteil vom 08.01.2014