Filesharing: Bei Sicherheitslücke im Router keine Haftung

Eine Klage der Constantin Film Verleih GmbH gegen einen privaten Internet-Anschlussinhaber wurde vom Amtsgericht Braunschweig abgewiesen. Der Beklagte konnte eine Sicherheitslücke an seinem Telekom-Router nachweisen. Damit konnte nicht ausgeschlossen werden, dass ein Dritter diese Lücke zur Begehung der Urheberrechtsverletzung ausnutzte.

Urteil, Amtsgericht Braunschweig vom 27.08.2014